>

Der RBSSV Düren möchte als junger Sportverein insbesondere für die Menschen mit einer Sehschädigung im Rheinland adäquate Angebote anbieten. Dabei kann der Verein auf das Know-how der drei etablierten Sehbehinderten- und Blindeneinrichtungen in Düren zurückgreifen: Das Berufsförderungswerk, die LVR-Louis-Braille-Schule und der Rheinische Blindenfürsorgeverein verfolgen im RBSSV die Ziele, den „Behindertensport zur Erhaltung und Wiedergewinnung der Gesundheit und der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zur Förderung der Eigeninitiative und der Selbstständigkeit in einem inklusiven Rahmen zu fördern“.

 

Aktuelles:

2021: Corona und Sport

Leider hat die aktuelle Pandemie auch in unserem Verein Spuren hinterlassen. Aufgrund diverser Auflagen und gesetzlicher Beschränkungen konnten in diesem Jahr nur wenige Sportangebote stattfinden. 

Der RBSSV e.V. möchte sich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken. Des Weiteren möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir noch in diesem Jahr mit einigen Aktivitäten wieder beginnen möchten. Die Uhrzeiten und Orte finden Sie dazu in der Rubrik "Aktivitäten". Diese werden immer wieder aktualisiert.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich dem Verein eine Senioren-Volleyballer-Gruppe angeschlossen. Sie waren Jahre lang unter dem Dürener Turnverein aktiv und sind nun zum RBSSV gewechselt. Sie trainieren mittwochs im Berufsförderungswerk und die Trainingsbeteiligung ist hervorragend. Das Team um Josef Kaulen, "Ösch" Caro und Elmar Lersch ist "heiß" darauf, dass sie ihre hervorragenden Erfolge der letzten Jahre auch unter neuer Vereinsflagge fortsetzen. Das große Ziel ist die Deutsche Meisterschaft in Berlin. Der RBSSV freut sich über seine Neuzugänge, gerade weil es ein Team ist, das nicht nur sportlich sondern auch außerhalb der Halle zusammenhält.